„Ihr lebt das, was ihr vermittelt“

Diesen Satz bekommen wir häufiger zu hören und er ist jedes Mal ein Geschenk! Denn wir tun genau das, was wir lieben:

Wir coachen erfolgreich(e) Menschen, so dass sie mit neuem Bezug zu ihrem Lebenssinn und zu ihrem Körper ihre 2. Lebenshälfte gestalten.

Wir können von „Krise“ auf „Chance“ umschalten- das spüren unsere Klienten und lassen sich dabei sehr gerne von uns begleiten.

Mein Leben (Beatrice) wäre schon fast wenige Tage nach der Geburt zu Ende gewesen. Der Grund, eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (Morbus Crohn) wurde allerdings erst viel später erkannt. Diese Erkrankung führte ab dem 12. Lebensjahr zu vielen Schmerzen und Operationen, mit 18 Jahren zu einer lebensrettenden- und hat zur Folge, dass ich heute zwar mit nur sehr wenig Darm, dafür aber gefühlt gesund und mit viel Energie leben kann.

Mein Leben (Martin) war auch schon als Kind schwierig, da zu klein gewachsen, mit einem Buckel und schwerem Asthma, aufgrund einer starken Skoliose in Folge einer Rachitis. Mit 17 Jahren wurde das operativ gerichtet mit verschiedenen Stangen, die fest verschraubt bis heute meine Wirbelsäule aufrichten. Und ich bin, zwar etwas eingeschränkt in der Beweglichkeit, zu enormen körperlichen Leistungen fähig.

So haben wir beide sehr früh gelernt, was es heißt, wenn der Körper nicht selbstverständlich funktioniert und sich wie ein Wrack anfühlt. Unserer beider Jugend war geprägt von Operationen, Schmerzen und „anders leben müssen“ als andere. Das fordert nicht nur Training der körperlichen Widerstandskraft, sondern mindestens ebenso das der psychischen Ebene.

Wir haben damals intuitiv die Strategien genutzt, die uns am nächsten waren. Der eine über die Körperebene, die andere vor allem über die Veränderung des Mindsets.

Das ist unsere Geschichte: eine gelebte und an den eigenen Körpern verstandene Erfahrung, was Wechselwirkung von Körper, Geist und Seele heißt.

Und die ist damit nicht zu Ende. Später kamen noch schwere Unfälle in der Familie, ein bewaffneter Überfall mit Vergewaltigung, berufliche Krisen, etc. dazu. Kurze Zeit nachdem wir uns kennenlernten, starben innerhalb von einem halben Jahr drei der engsten Mitglieder unserer Familien.

Große Einschnitte haben unser Leben entscheidend verändert. Und im Jahr 2014 gründeten wir unser gemeinsames Unternehmen neun. Das Konzept dazu entstand auf einer Frachtschiffreise. 10 Tage von Rotterdam nach New York.

Seitdem begleiten wir Menschen in Krisensituationen, die in ihrer Lebensmitte sind und vieles noch einmal in Frage stell

Wir können Transformationsprozesse in Menschen auslösen.
Und – wir machen die Ergebnisse spürbar, sichtbar und messbar!

Was gehört noch zu uns?

Zusammen haben wir viele Marathonläufe, Triathlons, Radrennen etc. absolviert. Martin allein hat mehrere Ironman gefinisht.

Wir gehen einen gemeinsamen spirituellen Weg und sind seit vielen Jahren in der Hospizarbeit engagiert. 

„Das Reden über Zusammenhänge von Körper, Geist, Seele und Umwelt bringt nicht viel. Sie müssen erlebt werden.“

Wir sind überzeugt davon, dass es nur so geht. Dazu braucht es Bereitschaft, erfahrungsgemäß Leidensdruck und Mut.

Zu uns kommen Menschen, die bewusst und mit Respekt ihr Leben neu gestalten wollen. Sie sind erfolgreich und könnten stolz auf sich sein. Das fällt aber vielen schwer, da sie zurzeit nicht weiterkommen und sich selbst ein bisschen verloren haben.

Wenn Sie ab und zu von uns lesen möchten, tragen Sie sich gerne für unseren Newsletter ein: